Distanzreiten mit Einhorn Forum Index Distanzreiten mit Einhorn
Die Distanzritte in Schleswig Holstein
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

A + B

 
Post new topic   Reply to topic    Distanzreiten mit Einhorn Forum Index -> Die Distanzritte mit Einhorn -> Und......ein Nachtritt???
Previous topic :: Next topic  
Author Message
Aimyray


Offline

Joined: 26 Mar 2009
Posts: 90
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 12:49 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

 








Back to top
Visit poster’s website
Publicité






PostPosted: Mon 9 Aug - 12:49 (2010)    Post subject: Publicité

PublicitéSupprimer les publicités ?
Back to top
Aimyray


Offline

Joined: 26 Mar 2009
Posts: 90
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 12:50 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

@ Senator : schick mir doch mal eure Emal-Addi, dann sende ich euch die Pics zu Smile

Back to top
Visit poster’s website
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 13:58 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

hahaha!! Die Shets!!! Okay
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 15:17 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Diesmal war ein Geschenk für eine Reiterin, die für das erste Mal im Distanzsport kam.
Die schwierige Wahl war für unsere TA des Tages, Kirstin KOHRN.

...............Und......................von 6 Neueinsteiger hat.............................

 Yvonne Malik den Extra Preis bekommen.

Es handelt sich um eine Trense, die von unserer liebsten Sponsorin gegeben war:  Steffi MOJE,
die ihre kleine Firma kreiert hat.

Bitte ein Besuch....und Einkäufe bei Ihr!!!!

www.Tajara-Horsewear.de


DANKE, Steffi!
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 15:36 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Ergebnisse:

20 Km , Quali 1(21 Km)

Corinna VICTORIntschutschuna
Kirstin HIRSCHPrimera
Heike JACOBIMaranthy
Yvonne MALIKStar Light Sony
Melanie THIELArkade
J. M. SKOPNICKSenator, Salute
Quent SCHNEIDERMax
Kerstin BERENDSENCara




30 Km, Quali 2 (31 Km)

Meike HEISIGSeven Seas of L.
Tina BASNERAlpha
Iris SCHÖNDUBELCandyman
Katharina KRAUSEFelucci
Nicole STAHMERRavell
Lisa PANNENBERGMay be
Yvonne OESTJudet





40A, Quali 3, 42 Km 

Michaela STENZELTaylin
Claudia STÖHRKlein Kavalier
Nicola ROSENKRANZLilith
Katja HARDERSWulkanus
Silke HARTMANNSantos



40B, Quali 4, 42 Km

Gesine WISKANDTCapra
Brigitta SCHELLMANNWonja



60 Km, R1 (Regional 1), 60 Km

Britta AHLERTMagic
Julius KRAUSELucky Night
Ursula KRAUSEJapajah
Lahm Crying or Very sad


_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Senator


Offline

Joined: 09 Aug 2010
Posts: 36
Féminin

PostPosted: Mon 9 Aug - 16:49 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Ui, tolle Fotos, daaaanke
die-skoppis@t-online.de
danke


Back to top
wildeskamerun


Offline

Joined: 20 Nov 2009
Posts: 118
Localisation: Kamerun/Emkendorf
Féminin

PostPosted: Tue 10 Aug - 19:49 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

So, da hier auch die Ergebnisse drin stehen, schreib ich auch den kleinen Rittbericht hier rein Smile

Da das Wetter sehr Distanzfreundlich war bin ich am Sonntag mit Seven recht spät erst in Klein Harrie eingetroffen (die Ritte vorher war es so heiß, daß wir meist schon um 7Uhr unterwegs waren). 
Voruntersuchung war kein Problem - endlich hat er kapiert, daß es umso schneller ans Reiten geht, wenn man dabei still hält... Um 10 Uhr ging es dann los.  Über gut markierte Plattenwege, Sandwege und durch den Wald.  Beide Kontrollen zwischendurch ohne Wartezeit absolviert.  Auch wenn wir die ersten Kilometer mit "Alpha und Tina" zu kämpfen hatten - war sie vor uns, wollte er nur hinterher, war sie zu dicht hinter uns, klemmte er und wollte lieber auch da laufen.  Bei etwa km 10 hat Tina dann eine Schrittpause eingelegt, die ich genutzt habe und etwas weiter vorweggeritten bin, von da an hatte ich einen sehr entspannten Ritt.

Auch wenn wir auf dem Weg zurück noch das tolle Shettygespann getroffen haben, was meinen sonst so mutigen jungen Hengst doch etwas entsetzt hat - zum Glück war eine offene Koppel , so konnte er die Kutsche aus etwas Entfernung "vorbeifahren" lassen - das müssen wir noch üben !

Pünktlich am Ziel angekommen ( 2 Stunden und 34 Min für 31 km) hatte Seven in der Untersuchung nach 20 Min einen Puls von 36 !!!!  Das war in dem Fall nicht zu schlagen und wir haben den Ritt gewonnen Laughing  

Vielen Dank mal wieder an das tolle Team um Veronik, die fleißigen und gutgelaunten Helfer und TA Kerstin Kohrn... und natürlich auch die Reiter.  Wie immer eine gelungene Veranstaltung !

Meike


Back to top
Visit poster’s website
Aimyray


Offline

Joined: 26 Mar 2009
Posts: 90
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 16 Aug - 16:38 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Ich habe dann auch noch einen Bericht :

Einhorn in Kleinharrie


Vor gut 4,5 Jahren war es mein erster Distanzritt in Kleinharrie auf den Einhorn-Ritten und am 8.8. sollte meine Reitbeteiligung, Tina Basner, Premiere haben mit Alpha, die ihre Aufgabe auf den 30km sicherlich gut meistern würde.
Ganz ungewohnter Weise hatte ich daher am Vortag die Reitsachen in den Pferdeanhänger geräumt und war abends entspannt und ohne Anspannung schlafen gegangen; für einen Distanzrittbesuch spät am nächsten Morgen ( 7:30 Uhr ) war das Treffen am Stall angesetzt und da ich mir sicher war, dass sich mein Pony gut verladen lassen und wir rechtzeitig das Hofgelände verlassen würden, war auch keine Anspannung meinerseits zu spüren und ich noch halb im Trance... Tina hingegen schon super wach, das Pony sauber geputzt und eingeflochten – also alles startklar !
Mit einem finsteren Blick ´gen Himmel, denn schließlich hatte der Wetterbericht Dauerregen und sogar Gewitter angesagt, saß ich hinterm Steuer und lenkte gegen 8:40 Uhr das Gespann in Kleinharrie auf die inzwischen schon gut bekannte Weide hinter den Stallungen, die uns wieder freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden war. Paddock bauen, Wasser und Heu bereit stellen, alles lief seinen gewohnten Gang; fertig ? – ab zur Meldestelle.
Dort stellte Veronique dann auch gleich fest : ich hatte zwar mit ihr Kommuniziert, dass Alpha + Tina reiten würden, auch mit Tina hatte ich im Vorfeld alles besprochen... aber die Nennung, ja, die hatte ich ganz vergessen abzuschicken. Jedoch ist Veronique super flexibel und daher war das ganze natürlich kein Problem J , Angaben zur Reiter und Pferd wurden nachgereicht und Tina bekam ihre „Einführungsbesprechung“ – wichtige Tipps und Hinweise für die Reitstrecke, Markierung, Hindernisse. Die Karte gab es zur Sicherheit mit, aber da super markiert war, brauchte man sie eigentlich nicht.
Nun blieben dank freier Startzeit noch einige Minuten für „das stille Örtchen“ oder einen kräftigen Bissen ins Schwarzbrot; die Anspannung wuchs und kurz vor 10 Uhr, genauer 9:58 Uhr, machten sich Tina und Alpha an ihren ersten Start.
Ich begleitete das Team zu Fuß aus dem Dorf hinaus, traf unterwegs noch einen weiteren Distanzneuling, der nach dem Weg zum Moorhof fragte und wünschte nachfolgenden Startern „Viel Glück“.
So, danach sollte es für mich ganz entspannt weitergehen : ich gesellte mich zur „Tierazt-Startzeit-Helfer-Truppe“ am Eingang der Reithalle. Hier war man lustig drauf, hielt das eine oder andere Schwätzchen, wenn gerade keiner der leider mit 27 Startern eher wenigen Teilnehmer für Einhorn-Distanzritte, ankam oder abritt oder stellte schon mal Essen für die Mittagspause bzw. die Preise zur Siegerehrung bereit.
... eigentlich sollte man hier keinen Gefahren, Problemen, Zwischenfällen ausgesetzt sein; eigentlich. Doch da war „Grobi“ – kennt ihr den etwa nicht ? Grobi, das ist der kleine, schwarze Puschelhund der Tierärztin Kerstin Kohrn.
War gerade ein Stuhl frei geworden, da Puls gemessen werden musste -> schon saß Grobi dort. Wurde der leckere Kuchen oder später die Brote gegessen -> klar, Grobi wollte ebenfalls seinen Teil abhaben und wurde er nicht beachtet oder gar verspottet, dann, ja dann zeigte GROBI sein wahres Gesicht : WILDER HUND !


      
 
.... und das traf dann den „armen“ Julius, der doch schon 60km hinter sich hatte, als diese Bilder entstanden J  
   
Insgesamt 6 Neueinsteiger im Distanzsport waren an diesem Tag in Kleinharrie zu begrüßen gewesen und da ein kleines Present den Ansporn für weitere Ritte natürlich beflügelt, bekam YVONNE MALIK als die Auserwählte der Tierärztin ein Tajara-Halfter. Vielen Dank hierfür an die Sponsorin Steffi Moje. Ivonne Malik war mit Star Light Sony als einer der acht Reiter auf der kürzesten Distanz, den 20km unterwegs, die Corinna Victor mit Intschutschuna gewann.
Auf den 30km siegte ( in schon gewohnter Weise, wie man ruhig sagen kann ) in einem 7köpfigem Starterfeld Meike Heisig mit ihrem 5jährigen Hengst Seven Seas Of Love, der mit einem Pulswert von 36 Ruhepuls zudem begeistern konnte.
Michaela Stenzel auf Taylin konnte die 40a, die langsamen 40km für sich entscheiden, dank des besseren Pulswertes, denn Claudia Stöhr mit dem Keinen Kavalier ritt die Strecke ebenfalls 11,89 km/h und landetet auf dem 2. Platz.
Gesine Wiskandt belegte den 1. Rang bei den schnellen 40gern und Britta Ahlert brachte ihre Stute Magic auf Platz 1 über 60km ( auch Pulswert 36 ).

Eine gelungene Veranstaltung – und auch der Wettergott hatte erbarmen mit uns : der Gewitterschauer setzte erst 10min vor der Siegerehrung ein und alles traf sich zur 2h Nachkontrolle in der Reithalle, geschützt vor der Nässe.
Auch wenn oben nur die besten Reiter aufgelistet worden sind; keiner der Teilnehmer ging ohne einen Preis nach Hause : einen Teller mit einem Einhorn, ganz wie der Name „Einhorn-Distanz“ besagt; dieses Mal ein besonders hübsches rosanes !

Für mich endete der Tag, 8.8.2010, gegen 19 Uhr im Stall, als sich Pony Alpha wohl versorgt auf der Koppel entspannte. Für Tina war es sicherlich nicht der letzte Distanzritt; auch wenn sie den starken Muskelkater die nächsten zwei Tage nicht unbedingt gebrauchen konnte J


Back to top
Visit poster’s website
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 16 Aug - 18:10 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Einhorn in Kleinharrie
 

 

Vor gut 4,5 Jahren war es mein erster Distanzritt in Kleinharrie auf den Einhorn-Ritten und am 8.8. sollte meine Reitbeteiligung, Tina Basner, Premiere haben mit Alpha, die ihre Aufgabe auf den 30km sicherlich gut meistern würde.
Ganz ungewohnter Weise hatte ich daher am Vortag die Reitsachen in den Pferdeanhänger geräumt und war abends entspannt und ohne Anspannung schlafen gegangen; für einen Distanzrittbesuch spät am nächsten Morgen ( 7:30 Uhr ) war das Treffen am Stall angesetzt und da ich mir sicher war, dass sich mein Pony gut verladen lassen und wir rechtzeitig das Hofgelände verlassen würden, war auch keine Anspannung meinerseits zu spüren und ich noch halb im Trance... Tina hingegen schon super wach, das Pony sauber geputzt und eingeflochten – also alles startklar !
Mit einem finsteren Blick ´gen Himmel, denn schließlich hatte der Wetterbericht Dauerregen und sogar Gewitter angesagt, saß ich hinterm Steuer und lenkte gegen 8:40 Uhr das Gespann in Kleinharrie auf die inzwischen schon gut bekannte Weide hinter den Stallungen, die uns wieder freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden war. Paddock bauen, Wasser und Heu bereit stellen, alles lief seinen gewohnten Gang; fertig ? – ab zur Meldestelle.
Dort stellte Veronique dann auch gleich fest : ich hatte zwar mit ihr Kommuniziert, dass Alpha + Tina reiten würden, auch mit Tina hatte ich im Vorfeld alles besprochen... aber die Nennung, ja, die hatte ich ganz vergessen abzuschicken. Jedoch ist Veronique super flexibel und daher war das ganze natürlich kein Problem J , Angaben zur Reiter und Pferd wurden nachgereicht und Tina bekam ihre „Einführungsbesprechung“ – wichtige Tipps und Hinweise für die Reitstrecke, Markierung, Hindernisse. Die Karte gab es zur Sicherheit mit, aber da super markiert war, brauchte man sie eigentlich nicht.
Nun blieben dank freier Startzeit noch einige Minuten für „das stille Örtchen“ oder einen kräftigen Bissen ins Schwarzbrot; die Anspannung wuchs und kurz vor 10 Uhr, genauer 9:58 Uhr, machten sich Tina und Alpha an ihren ersten Start.
Ich begleitete das Team zu Fuß aus dem Dorf hinaus, traf unterwegs noch einen weiteren Distanzneuling, der nach dem Weg zum Moorhof fragte und wünschte nachfolgenden Startern „Viel Glück“.
So, danach sollte es für mich ganz entspannt weitergehen : ich gesellte mich zur „Tierazt-Startzeit-Helfer-Truppe“ am Eingang der Reithalle. Hier war man lustig drauf, hielt das eine oder andere Schwätzchen, wenn gerade keiner der leider mit 27 Startern eher wenigen Teilnehmer für Einhorn-Distanzritte, ankam oder abritt oder stellte schon mal Essen für die Mittagspause bzw. die Preise zur Siegerehrung bereit.
... eigentlich sollte man hier keinen Gefahren, Problemen, Zwischenfällen ausgesetzt sein; eigentlich. Doch da war „Grobi“ – kennt ihr den etwa nicht ? Grobi, das ist der kleine, schwarze Puschelhund der Tierärztin Kerstin Kohrn.
War gerade ein Stuhl frei geworden, da Puls gemessen werden musste -> schon saß Grobi dort. Wurde der leckere Kuchen oder später die Brote gegessen -> klar, Grobi wollte ebenfalls seinen Teil abhaben und wurde er nicht beachtet oder gar verspottet, dann, ja dann zeigte GROBI sein wahres Gesicht : WILDER HUND !
 

      
.... und das traf dann den „armen“ Julius, der doch schon 60km hinter sich hatte, als diese Bilder entstanden J 
 
 
Insgesamt 6 Neueinsteiger im Distanzsport waren an diesem Tag in Kleinharrie zu begrüßen gewesen und da ein kleines Present den Ansporn für weitere Ritte natürlich beflügelt, bekam YVONNE MALIK als die Auserwählte der Tierärztin ein Tajara-Halfter. Vielen Dank hierfür an die Sponsorin Steffi Moje. 

Ivonne Malik war mit Star Light Sony als einer der acht Reiter auf der kürzesten Distanz, den 20km unterwegs, die Corinna Victor mit Intschutschuna gewann.
Auf den 30km siegte ( in schon gewohnter Weise, wie man ruhig sagen kann ) in einem 7köpfigem Starterfeld Meike Heisig mit ihrem 5jährigen Hengst Seven Seas Of Love, der mit einem Pulswert von 36 Ruhepuls zudem begeistern konnte.
Michaela Stenzel auf Taylin konnte die 40a, die langsamen 40km für sich entscheiden, dank des besseren Pulswertes, denn Claudia Stöhr mit dem Keinen Kavalier ritt die Strecke ebenfalls 11,89 km/h und landetet auf dem 2. Platz.
Gesine Wiskandt belegte den 1. Rang bei den schnellen 40gern und Britta Ahlert brachte ihre Stute Magic auf Platz 1 über 60km ( auch Pulswert 36 ).
 

Eine gelungene Veranstaltung – und auch der Wettergott hatte erbarmen mit uns : der Gewitterschauer setzte erst 10min vor der Siegerehrung ein und alles traf sich zur 2h Nachkontrolle in der Reithalle, geschützt vor der Nässe.
Auch wenn oben nur die besten Reiter aufgelistet worden sind; keiner der Teilnehmer ging ohne einen Preis nach Hause : einen Teller mit einem Einhorn, ganz wie der Name „Einhorn-Distanz“ besagt; dieses Mal ein besonders hübsches rosanes !
 

Für mich endete der Tag, 8.8.2010, gegen 19 Uhr im Stall, als sich Pony Alpha wohl versorgt auf der Koppel entspannte. Für Tina war es sicherlich nicht der letzte Distanzritt; auch wenn sie den starken Muskelkater die nächsten zwei Tage nicht unbedingt gebrauchen konnte J
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 16 Aug - 18:12 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Hallo Milena,
Dein Rittbericht war unlesbar.....Ich weiß nicht warum.
Wie ich ihn bekommen hatte, schreibe ich ihn wieder.


Dieser Rittbericht wird in Schlaupferd und in VDD auch zum lesen (gerade geschickt)
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Mon 16 Aug - 18:13 (2010)    Post subject: A + B Reply with quote

Du kannst "edit" tun, und die Farbe ändern.
Dann werde ich mein topic löschen!
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Contenu Sponsorisé






PostPosted: Today at 09:46 (2017)    Post subject: A + B

Back to top
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    Distanzreiten mit Einhorn Forum Index -> Die Distanzritte mit Einhorn -> Und......ein Nachtritt??? All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  

Index | Administration Panel | Create a forum | Free support forum | Free forums directory | Report a violation | Conditions générales d'utilisation
Template SpaceLemon by Mojy, © 2003 Mojy - Mojytech
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group