Distanzreiten mit Einhorn Forum Index Distanzreiten mit Einhorn
Die Distanzritte in Schleswig Holstein
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   RegisterRegister 
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

Warum wie anders veranstalten?

 
Post new topic   Reply to topic    Distanzreiten mit Einhorn Forum Index -> Warum geht unser Reglement nicht?
Previous topic :: Next topic  
Author Message
Admin
Administrateur

Offline

Joined: 05 Feb 2009
Posts: 1,794
Localisation: Kiel
Féminin

PostPosted: Wed 29 Apr - 17:28 (2009)    Post subject: Warum wie anders veranstalten? Reply with quote

Warum ist EH-Wertungsart anders?

Ja, das ist die Frage, und die gute Frage.
Warum ist unsere Wertungsart anders ?

A) Die verschiedene Stufen laut VDD, und Bemerkungen:

So sind die verschiedene Niveau laut VDD:

25-39 Km als Einführungsritt (EFR)
40-59 Km als Klein-Distanz Ritt (KDR)
60-79 Km als Mittel-Distanz Ritt (MDR)
80-160 Km als Lang-Distanz Ritt. (LDR)

1) Die Kategorien sind viel zu breit

Das ist ein großes Unterschied zwischen 25 und 39 Km, und trotzdem sind die Reiter für die gleiche Stufe qualifiziert!

Abhängig von deinem Wohnort wirst du einen EFR mit 25.....oder mit 39 Km finden!
Und dieses Unterschied ist für einen Anfanger (Pferd und Reiter) riesen!
25 Km ist gut, aber 39.....das kann Angst geben!

Die qualifizierungsstufe muß das Gleiche für Jeden sein: hier gar nicht!

2) Die Qualifizierungsniveau übereinanderstehen

Ein Reiter, der 39 Km reitet ist EFR qualifiziert.
Ein Reiter, der 40 Km reitet ist KDR quali!
...........

Kein Kommentar!


3) Die Geschwindigkeit liegt von 7.5 bis zu 12 Km/Std

Die Spanne ist viel zu breit um eine gerechte Plazierung (nur mit Puls) zu tun.
Es wäre wie ein Springturnier mit 50 Cm hoch Hindernissen für Einige und 80 Cm für die Anderen.....


A bis) Die verschiedene Stufen laut Einhorn:

Wir bieten diese fortschreitenden Stufen: 20, 30, 40, 60 (dann leider nur 79)

20 Km, dann 30 Km ohne Pause.

Dann länger aber mit Pause: 40 und 60 Km
40: 2 x 20
60: 2 x 30.

Da hat die Qualifizierungsniveau eine Bedeutung!

Und die Geschwindigkeitsspanne liegt von 10 bis zu 12 Km/Std.
Da hat jeder Reiter die Möglichkeit die beste Geschwindigkeit für sein Pferd zu haben,
Und die Spanne ist genug eng, um eine gerechte Plazierung zu tun.


B) Die Wertungsart laut VDD, und Bemerkungen:

Der Veranstalter ist relativ frei, aber wir beobachten 2 Haupt wertungsarte

Nach Puls:

Unterwegs gibt es 2 „Radarkontrolle, wo die Pulse gemessen werden.

ABER: diese Pulse haben keine Bedeutung!
  Diese Pulse sind gar nicht das Abbild der Kondition des Pferdes!

Warum?

*** Weil einige Reiter wissen wo die Kontrolle sind, und ganz ruhig und langsam ankommen.
*** Weil Andere wissen nicht und flott ankommen.
*** Weil Einige schlau sind, und wann sie die Kontrolle sehen, viel langsamer gehen, haben immer Etwas mit dem Sattel zu tun, ....... und wann sie an die Kontrolle ankommen, sind sie seit 5 Mn schon gehaltet!
*** Weil Einige Alles machen, um der Letzte an der Kontrolle sein, so sind sie schon seit einige Mn gehaltet und warten!
*** Weil Einige gemessen sind, wann Andere weg gehen, und sind plötzlich unruhig.
*** weil es manchmal ein Stau ist, und einige sind sofort gemessen, und die Andere viel später

Und ein 3. kontrolle ist am Ziel.
Und was sehen wir: Reiter, die fast rückwärts ankommen!!!

Noch ein Kontrolle ist 10 Mn nach Zieleinlauf.
NUR diese Kontrolle das Abbild der kondition des Pferdes ist, und NUR diese Kontrolle einen Sinn hat.

Und die Punkte sind so gerechnet: Puls 1 + Puls 2 + puls 3 + Puls 4 !!!!!


Nach Puls und Geschwindigkeit

Das ist vielleicht besser (ncht so schlimm) aber noch nicht ganz befriedigend

Es git Pulsfehler und Zeitfehler.
Die Geschwindigkeit ist 12, und jede Mn schneller und langsamer ist bestraft = Zeitfehlerpunkte
Und die Erholungspulse sind hinzugefügt.

Problem: um eine gute Plazierung zu hoffen, muß der Reiter 12 reiten!


  B bis) Wertung in EH Ritten

Es geht von selbst, daß wir VDD Reglement respektieren, aber wir machen anders.
Unsere Wertungsart ist die Gleiche, wie in ganz Europa (außer deutschland)

Es gibt eine Formel, wo der Faktor „Zeit“ und der Faktor „ErholungsPulse“ drin sind.
In einem Wort, die Geschwindigkeit bringt Punkte,
ABER diese Punkte sind minimisiert oder erhöt in abhängigkeit von der Kondition (Puls nach Zieleinlauf)

Belobt ist der Reiter, der die optimale Geschwindigkeit für sein Pferd gefunden hat. (keine Müdigkeit)


C) die Geschwindigkeit laut VDD, und Bemerkungen:

Laut VDD ist das Tempo ab KDR frei!
Distanzreiten ist sofort nach EFR ein Rennen!
Das bedeutet: keine Ausbildung für Pferd und Reiter.

Im Distanzsport gibt es einige Prinzipe, die gar nicht diskutiert sind:

>> Die Gechwindigkeit macht die Pferde kaputt.
>> Es ist ein Fehler die Geschwindigkeit VOR der Länge zu erhöhen

Übrigens hat FEI mit Bestimmheit erklärt, daß der 1. „90 Km Ritt“ mit begrenzter Geschwindigkeit absolviert sein muß, VOR TF zu reiten!!!!!

Ist es nicht klar?: bis „90 Km“ ist es empfohlen mit begrenztem Tempo zu reiten (bis zu 15 o. 16 Km/Std)

Und was machen wir: Tempo Frei ab 40 Km!!!!!


  C bis) Die Geschwindigkeit in EH Ritten

Wir machen auch wie in ganz Europa.
Unsere Geschwindigkeit steigert schrittweise.
Zuerst: 8-12 Km/Std : 20, 30 und 40A
Dann: 10-15 Km/Std: 40B, 60 (und normalerweise 90A)


D) Die Wertung ab KDR laut VDD und Bemerkungen:

Wie schon gesagt: TF ab 40 Km

Um VOR TF zu reiten, brauchen Reiter und Pferd VIEL Zeit um alles gut zu integrieren!!!
Der Weg ist lang und nicht so einfach!


  D bis) Die Wertung in EH Ritten

Die gleiche europäische Wertung ist für alle unsere Ritte benutzt, außer für „79“ (Leider)


In EH können die Reiter ruhig reiten.
Gewinnt nicht unbedingt der Schneller, ABER der Schneller, der sein Pferd am wenigsten ermüdet hat.

In EH können Reiter und Pferd eine gute Ausbildung ruhig haben.

Belohnt ist der beste Rittablauf!


Laut VDD ist zB belohnt ein Reiter, der 60 Km reitet, TF, mit einer Geschwindigkeit von 16, egal wie hoch sind die Pulse 20 Mn nach Ziel (regenierungspulse), so lang diese Pulse unter 65 sind!!!!!

Mit unserer Wertungsart würde dieser Reiter 31,25 Punkte bekommen.
Aber ein Reiter, der nur 14 Km/Std war, aber mit 40 Puls, wurde 40 Punkte bekommen.
Die Frage ist: wer hat die beste Rittsführung gemacht??


Wir behaupten, daß die Ritte bis 90 Km kein Rennen sein müssen, aber Ausbildungsritte!!

„Gewinnt der Schneller“ gilt nur für Reiter und Pferd mit viel erfahrung, und ab 90 Km, nicht früher!


Persönnlich hoffe ich, daß eine solche Wertungsart in Deutschland auch eines Tages kommen wird.
Seit 2 Jahre haben wir mit diesem Konzept kein Erfolg im Distanzsport!!
(Nur 1 Mal in den 5 ersten Plätzen in Welt oder Europa Meisteschaft)

Durch Zufall (?????) sind alle die Nationen mit dieser Wertungsart seit 20 Jahre in den Spitzen!!!

????????????



   



   
_________________
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind....
(Der Erlkönig, Goethe)


Back to top
Publicité






PostPosted: Wed 29 Apr - 17:28 (2009)    Post subject: Publicité

PublicitéSupprimer les publicités ?
Back to top
Display posts from previous:   
Post new topic   Reply to topic    Distanzreiten mit Einhorn Forum Index -> Warum geht unser Reglement nicht? All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1

 
Jump to:  

Index | Administration Panel | Create a forum | Free support forum | Free forums directory | Report a violation | Conditions générales d'utilisation
Template SpaceLemon by Mojy, © 2003 Mojy - Mojytech
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group